Cordula HILDEBRANDT

Edito

Au Rotary nous parlons beaucoup de la jeunesse et ce n’est pas étonnant car l’action jeunesse est la cinquième domaine d’action mentionné dans les statuts du club et le cinquième  pilier de la philosophie rotarienne.

Dans l’action jeunesse nous avons plusieurs programmes : Le RYLA, Rotaract/Interact, Youth exchange et le NGSE.

Tous ces programmes sont destinés à offrir des expériences uniques aux jeunes participants.  Pendant un RYLA les jeunes adultes peuvent acquérir des compétences sociales et professionnelles pour leur avenir professionnel. Le responsable au District en est Rodolphe Vilair.

Le Rotaract accueille des jeunes de 18 à 30 ans, l’Interact des jeunes entre 12 et 18 ans. Les membres peuvent, ensemble, réaliser des projets intéressants.

Le programme phare est sûrement le Youth exchange, donc les échanges de jeunes, qui consistent en échanges scolaires d’un an et familiaux d’été. Ils se traduisent aussi par les camps d’été. Notre District a beaucoup d’expérience dans les échanges longs. Nous pourrions bien augmenter le nombre des échanges de courte durée d’été. Ce programme apporte aux participants une expérience différente. Les jeunes restent ensemble dans les familles et souvent ils nouent des amitiés tellement profondes, qu’ils restent ensuite en contact. Ils se rendent visite, même avec les parents, les années qui suivent.

Je vous demande à tous de proposer beaucoup de jeunes candidats pour les échanges d’été à l’équipe échanges de jeunes avec Monique Novais !

J’ai encore un grand souhait à formuler : Que vous encouragiez les jeunes candidats à favoriser un pays européen pour leur échange. A travers ces échanges les jeunes découvrent une autre culture et un autre mode de vie. Ils apprennent la tolérance qui est une base pour la paix. Il est important d’éduquer nos jeunes pour la tolérance en Europe pour raffermir notre paix.

Le NGSE, programme de stages professionnels pour les jeunes adultes entre 18 et 30 ans, a été introduit dans notre District cette année par votre gouverneure. Elle assume le plus grand effort d’installation d’une structure comme responsable d’une équipe de six Rotarien(ne)s qui se sont manifestés pendant les visites de clubs.

Tous ces programmes vivent de candidats et de participants. Inspirez-vous en pour trouver et proposer aux responsable des programmes !

 

 

La jeunesse : multipliez les échanges d’été

Rotarier sprechen viel über die Jugend und das ist nicht erstaunlich, denn der Jugenddienst ist der fünfte rotarische Dienstzweig und damit die fünfte Säule der rotarischen Philosophie.

Für die Jugend gibt es mehrere rotarische Programme: RYLA, Rotaract/Interact, Youth Exchange und NGSE.

Alle diese Programme sind mit besonderen Erfahrungen für die Jugendlichen verbunden.

Während eines RYLA erwerben die Teilnehmer besondere soziale und berufliche Kompetenzen, die für ihre berufliche Zukunft nützlich sind. Für dieses Programm verantwortlich in unserem Distrikt ist Rodolphe Vilair.

Rotaract Clubs wenden sich an 18 bis 30 Jährige, Interact Clubs nehmen 12 bis 18 jährige Mitglieder auf. Sie ermöglichen den Mitgliedern gemeinsam interessante Projekte zu verwirklichen.

Leuchtturmprogramm ist sicher der Youth Exchange. Er besteht aus Jahresaustausch verbunden mit dem Schulbesuch im Gastland und dem Kurzzeitaustausch mit Sommercamps, der in der Regel während der Sommerferien stattfindet. Unser Distrikt hat sehr viel Erfahrungen mit dem Jahresaustausch, leider weniger mit dem Kurzzeitaustausch. Wir sollten diesen Kurzzeitaustausch weiter entwickeln. Die Teilnehmer verbringen dabei die Zeit gemeinsam in ihren Familien, und sie knüpfen häufig, wie ihre Eltern auch, dauerhafte Freundschaften, so dass sie sich auch später gegenseitig besuchen.

Bitte schlagen Sie viele Kandidaten für den Kurzzeitaustausch dem zuständigen Team mit Monique Novais vor!

Und ich habe noch einen Wunsch: Bitte überzeugen Sie die Kandidaten, sich ein europäisches Austauschland zu wünschen. Im Jugendaustausch entdecken die Jugendlichen andere Kulturen und andere Lebensweisen und damit auch Toleranz. Toleranz ist die Basis für unseren Frieden. Es ist wichtig, dass unsere Jugendliche Toleranz gegenüber unseren europäischen Nachbarn lernen, um unseren Frieden in Europa zu festigen.

NGSE ist ein Praktikumsprogramm für junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren. Es wurde dieses Jahr von Ihrer Gouverneurin in unseren Distrikt eingeführt. Die Einführung eines Programmes ist mit erhöhtem Aufwand verbunden, um die richtigen Strukturen einzuführen, den ich gerne übernehme, gemeinsam mit einem sechsköpfigen Team. Die Teammitglieder haben sich während der Clubbesuche gemeldet.

Alle diese Programme leben von Kandidaten und Teilnehmern. Bitte lassen Sie sich inspirieren, um Kandidaten zu finden und schlagen Sie diese den Programmverantwortlichen vor!